Rainer Würth schreibt Romane (zuletzt die beiden Krimis "Wildwechsel" und "Krötenwanderung"), Reiseliteratur und Kurzgeschichten. Daneben arbeitet er als freier Journalist (u.a. für die FAZ, Tagesspiegel, Neue Zürcher Zeitung) und ist Dozent für Kreatives bzw. Literarisches Schreiben.

"Über das Kino im Kopf" – Neue und ungewöhnliche Schreiberfahrungen machen

Abseits des Unternehmens- und Arbeitsalltags und auch losgelöst von den Texten und Beiträgen, die sie für Facebook, Twitter, Blog & Co verfassen, werden ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter während meines Schreib-Events "Über das Kino im Kopf" das eigene Schreiben neu entdecken und bisher unbekannte Formen der Kreativität erleben. 

 

Wie entstehen Bücher? Was passiert auf dem Weg vom leeren Blatt zum fertigen Roman? Wie arbeiten Autoren? Wie erzeugt man das Kino im Kopf des Lesers? Während des Schreibtags "Über das Kino im Kopf" betrachten die TeilnehmerInnen die Literatur aus der Perspektive eines Schriftstellers und werfen einen spannenden Blick hinter die Kulissen des Bücherschreibens. Hierbei werden sie auch selbst kreativ und experimentieren spielerisch mit verschiedenen Erzähltechniken. Sie entwickeln Figuren, konstruieren Plots und Konflikte, schreiben Dialoge, erzeugen Subtext, bedienen die "Erzählkamera" und erkunden literarisch skizzierend die nähere Umgebung des Veranstaltungsorts.

 

Am Ende von "Über das Kino im Kopf" werden ihre "Autoren" Bücher und Texte anders lesen und die neuen kreativen Impulse werden auch das eigene Schreiben für Facebook, Twitter, Blog & Co positiv beeinflussen. 

 

Teilnehmerzahl: min. 7 / max. 14

Dauer: ca. 7 Stunden

 

"Über das Kino" im Kopf kann auch – in einer verlängerten Version – an zwei Tagen angeboten werden. 

Durch Schreibübungen "draußen" wird immer auch die nähere Umgebung des Veranstaltungsorts eingebunden und auf ungewöhnliche Weise – nämlich schreibend – erlebt. Eine spannende "Location" ist deshalb sehr wichtig für "Über das Kino im Kopf" und ich stimme manche Themen und Inhalte meines Schreib-Events dann auch gezielt darauf ab.